Archiv

15.03.2016, 10:54 Uhr | Ferdinand Fye-Sudendorf
Kommunalwahljahr 2016: Gut besuchte Versammlungen der CDU-Ortsverbände
In  den  Auftaktveranstaltungen der Löninger CDU in den Vierteln „ Glübbiger“, „Überhäsige“, „Wachtum“, „Lodbergen“ und „Bunnen“  informierten sich  die Teilnehmer über kurzfristige  Vorhaben und  in Planung befindliche Projekte der Stadt Löningen  und  diskutierten mit  Bürgermeister Marcus Willen relevante  Anliegen der jeweiligen Kirchdörfer und Ortschaften. Darüber hinaus  erfuhren die Politikinteressierten, wie weit  im  jeweiligen Ortsverband die Kandidatensuche zur Kommunalwahl gediehen ist.
Löningen - Auf der äußert gut besuchten Versammlung der „ Glübbiger“ am 8.2. in Evenkamp mit über 90 Teilnehmern stand  das Thema „ Realisierung weiterer Kindertagesstätten“ im Vordergrund, weiterhin Aussagen zu Straßenbaumaßnahmen im Rahmen der Dorferneuerung sowie das neue Baugebiet und ein nötiger Breitbandausbau. Auf der vorgeschalteten  Mitgliederversammlung wurde der Vorstandsvorsitz mit  Siegfried Mesch  und  Silvia  Huesmann bestätigt und Gisbert Jansen  neu aufgenommen.

Die bisherigen Stadtratsmitglieder des Viertels  Björn Brak, Gilbert Jansen und Josef Ramler bekundeten ihre Bereitschaft, sich  auch für die Kommunalwahl am 11. September aufstellen zu lassen. Sie wurden in der  Vorwahl  des Ortsverbandes für die Listenaufstellung in der Gesamtmitgliederversammlung bestimmt. Um sicher zu stellen, dass möglichst  alle Ortschaften des Viertels im Stadtrat gut vertreten sind, bemühen sich die CDU- Verantwortlichen um weitere kompetente Persönlichkeiten, die bereit sind, sich politisch zu engagieren und einer Kandidatur zustimmen.

Im   „ Überhäsigen Viertel“  diskutierten über 50  Politikinteressierte am 17.2. in der  Ortsver-sammlung mit Bürgermeister Marcus Willen aktuelle politische Themen. Die  Krippensituation und  Baulandfragen standen im Mittelpunkt des Dialogs. Der Kreistagsabgeordnete Hans Götting gab  Auskunft über erste Schritte zum Ausbau der K 164 Löningen - Menslage im Rahmen des Verbreiterungsprogramms des Landkreises. Zeitgleich soll  der Lückenschluss des Radweges zwischen Winkum und Halen erfolgen.

Für einen Sitz im Stadtrat kandidieren erneut Franz Benken, Vitus Drees und Hedwig Knabke. Die Mitgliederversammlung bedankte sich für ihre Bereitschaft mit jeweils einstimmigen Voten in der Vorwahl  zur Listenabstimmung. 
Auf der Sitzung des CDU-Ortsverbandes Wachtum am 24.2.  besprachen die Teilnehmer relevante Anliegen des Kirchdorfes: Investitionsbedarf Dorfgemeinschaftshaus, Baufenster im landw. Bereich, und eine Straßenwidmungsänderung. Begrüßt wurde die Fertigstellung des Radweges Wachtum-Vinnen; eine offizielle Einweihung steht bevor.

Ortsverbandsvorsitzender Heiner Maas und Agnes Menke gab  den Mitgliedern ihre  erneute Kandidatur für den Stadtrat bekannt. Für den aus persönlichen Gründen ausgeschiedenen Ewald Rolfes  wird  Ansgar Moormann  das Wachtumer Trio ergänzen. Agnes Röwe  (40 Jahre) und Hubert Röwe (25 Jahre) wurden für langjährige Mitgliedschaft geehrt.

Die  CDU-Mitglieder des „Lodberger Viertels“ trafen sich am 1. März in der Gaststätte Wingbermühle in Benstrup. Zum 1.Vorsitzenden des Ortsverbandes wurde Ludger Timmer, Benstrup, gewählt; zu stellvertretenden Vorsitzenden Peter Imbusch, Benstrup und Tanja Schnetlage, Lodbergen; zum Schriftführer Heinz Ameskamp, Benstrup. Der neue und alte Vorsitzende Ludger Timmer und der Stadtverbandsvorsitzende Ferdi Fye-Sudendorf würdigten die engagierte Arbeit des bisherigen Stellvertreters Jürgen Raters, der aus persönlichen Gründen die Vorstandstätigkeit beendete.
Die  bisherigen Stadtratsmitglieder Christian Lüllmann, Tanja Schnetlage und Christina Wieborg  erklärten ihre Bereitschaft, erneut zu kandidieren. In einer Vorwahl wurden sie von den Mitgliedern des Ortsverbandes bestimmt, auf der Urwahl  der Gesamtmitgliederversammlung für den Stadtrat zu kandidieren.

In  der Diskussion mit dem Bürgermeister im öffentlichen Teil der Sitzung standen insbesondere die Themenbereiche Kind
Bilderserie