In einer Gedenkfeier am Kriegerdenkmal in Löningen gedachten zahlreiche Teilnehmer den Opfern von Gewalt und Kriegen in aller Welt und auch in unserer Heimat. Die ökumenische Andacht wurde von Schülern des Copernicus-Gymnasium Löningen gestaltet.Rebecca Schiffkowski und Dechant Bertholt Kerkhoff leiteten die Feier, würdevoll von der Bürgerkapelle Löningen begleitet. Die Feuerwehr Löningen und Fahnenabordnungen der Schützenvereine gaben einen angemessenen Rahmen.

Besonders gedacht wurde im diesem Jahr des 80. Jahrestages des deutschen Überfalls auf die Sowjetunion, der unermessliches Leid verursacht hat. Die Schüler trugen hier eindrucksvolle Zahlen vor und wiesen auf die entsetzlichen Schicksale der Menschen hin.

Die Erinnerung beizubehalten und damit neue Kriege verhindern helfen war auch Tenor in der kurzen Ansprache von Bürgermeister Burkhard Sibbel. Im Rathaus konnten die Teilnehmer in der Ausstellung „Zeitenwende ,45 – Aufbruch in ein neues Europa“ die Eindrücke nochmals vertiefen und die Bedeutung von Frieden und den dafür notwendigen eigenen Einsatz erkennen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.